HMI

CPU-Module mit integriertem TFT-Display

Die Panel-Card ist ein universell einsetzbares CPU-Modul für industrielle Anwendungen das z. B. als Anzeige- und Bedieneinheit verwendet werden kann. Im Gegensatz zu den meisten gebräuchlichen CPU-Modulen besteht die Panel-Card nicht ausschließlich aus der Leiterplatte und den dazugehörigen elektronischen Bauteilen. Sie verfügt ebenso über ein integriertes TFT-Display, welches eine sehr gute Darstellung und Ablesbarkeit bietet. Um das CPU-Modul kompakt zu halten wurde die Platine an die Größe des TFT angepasst und das Display platzsparend auf der Rückseite der Leiterkarte befestigt.

Selbst bei direktem Sonnenlicht oder in hellen Räumen sind kontrastreiche Darstellungen möglich. Mit dem reflektiven TFT kann das Display auch ohne Hintergrundbeleuchtung betrieben werden, damit empfiehlt es sich für den Einsatz in Applikationen, wo Stromverbrauch eine Rolle spielt.

 

Leistungsstarker ARM9-Prozessor

Für den Gebrauch in mobilen Geräten werden Prozessoren mit einer guten Performance bei geringer Leistungsaufnahme benötigt. Die Panel-Card wurde auf Basis des AT91SAM9261 Controllers von Atmel entwickelt. Sein ARM926EJ-S Prozessorkern mit Jazelle-Erweiterung ermöglicht die Ausführung von Java-Anwendungen mit hoher Leistungsfähigkeit durch eine Low-Power-Mikroprozessorlösung. Damit eignet sich die Panel-Card besonders für den Einsatz in mobilen Geräten.

 

Vielfältige Schnittstellen

Die Signalübertragung zu den Schnittstellen erfolgt über zwei 40polige Buchsenleisten (Raster 2,54 mm). Dabei leitet der Steckverbinder sämtliche Signale - bis auf die LCD-Signale - weiter. Folgende Schnittstellen werden von der Panel-Card u.a. unterstützt: Ethernet, USART, USB 2.0 (host und device), SD/MMC Card sowie ein 32-Bit Parallel Bus.

 

Universelles Betriebssystem

Zum Gesamtpaket der Panel-Card gehören das Betriebssystem Linux sowie der funktionsreiche Bootloader "U-Boot". Da das Betriebssystem sehr gut dokumentiert ist und viele Lösungen im Internet zu finden sind, eignet es sich auch für Entwickler die vorher nicht mit Linux gearbeitet haben. Auf der Panel-Card ist auch Windows Embedded CE lauffähig. Die Adaption neuer Releases wird von taskit in angemessenen Zeitabständen durchgeführt. Es kommen nur getestete Kernelversionen zum Einsatz.

 

panel-card-layout

 

Energiesparende Funktionen

Mit dem Standby- und Power-Down-Modus stehen der Panel-Card Energiefunktionen moderner PCs zur Verfügung. Die Umfangreichen Powermanagement-Funktionen werden vom Anwender programmiert, so dass die Panel-Card zur Senkung des Verbrauchs in den gewünschten Modus wechseln kann.

 

Komfortables Starterkit

Für die sofortige Inbetriebnahme der Panel-Card wird das Starterkit empfohlen. Es beinhaltet das CPU-Modul mit TFT-Display, ein Evaluationboard, Software-CD mit Betriebssystem, kompilierter Toolchain, Nano-X Window sowie die zum Anschluss benötigten Kabel und das Netzteil.